Erneut prominente Unterstützung für Brillen-Spenden-Aktion von Brillen-Mosqua Ludwigsburg

Bernd Hertweck, Vorstandsvorsitzender der Wüstenrot Bausparkasse, spendet Brillen für Eritrea

Bernd Hertweck, Vorstandsvorsitzender der Wüstenrot Bausparkasse, spendet Brillen für Eritrea

Zur diesjährigen Brillen-Spenden-Aktion hat sich Brillen-Mosqua Chef Markus Stammberger die Unterstützung bekannter Persönlichkeiten aus der Region gesichert. Nach Hartmut Engler (PUR), Dr. Heinz-Werner Schulte (KSK), Gerhard Kaufmann (ALWA, Fontanis) und Eberhard Gienger (MdB) freut sich der Ludwigsburger Optiker über die sofortige Bereitschaft von Bernd Hertweck, dem Vorstandsvorsitzenden der Wüstenrot Bausparkasse, sich mit einer Brillenspende aktiv an der Sammelaktion zu beteiligen. „Ich finde es wichtig, dass Unternehmer wie Markus Stammberger ihren Beitrag für die Allgemeinheit und sozial schwächer Gestellte leisten und erfolgreiche Aktionen wie die Brillen-Spenden-Aktion von Brillen-Mosqua auf die Beine stellen. Da ist es für mich selbstverständlich, zu spenden,“ erklärt Bernd Hertweck seinen Einsatz für die Brillensammlung.

„Ein kurzer Anruf und Bernd Hertweck hat seine Teilnahme sofort zugesagt,“ freut sich Markus Stammberger, der mit dem Schirmherren der Aktion, Oberbürgermeister Jürgen Kessing, bereits die 5. große Brillen-Sammlung organisiert hat. Dieses Mal treten die Brillen eine weitere Reise an. Bei den letzten 4 Sammlungen gingen die insgesamt weit über 15000 Brillen nach Ungarn. Dieses Mal geht es nach Eritrea in Afrika. Den Kontakt dorthin hat Rainer Gessler hergestellt. Er organisiert dann auch den Transport der Brillen nach Afrika.

Hertweck und Stammberger haben sich einen Platz mit Weitblick für die Brillenübergabe ausgesucht. Das Dach der Konzernzentrale in Ludwigsburg.

Die Brillen-Spenden-Aktion läuft noch bis 31. August 2017. Brillen können bei Brillen-Mosqua in der Ludwigsburger Myliusstrasse 14 abgegeben werden. Jeder Spender erhält einen 25 Euro Gutschein und eine kostenlose DNEYE-Augenanalyse inklusive Augeninnendruckmessung als Dankeschön.

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.