KGS aktiv - brillenstyling.de im neuen Design

Brillenstyling Website 2018

Zu Ostern überraschte die KGS-Website brillenstyling.de https://www.brillenstyling.de ihre rund 33.000 monatlichen Nutzer mit einem neuen Look: Der Fashion-Magazin-Style und der nicht mehr vordergründig chronologische, sondern thematische Aufbau des Styling-Blogs ermöglichen eine bessere Präsentation der und einen gezielten Zugriff auf die bisher rund 150 erschienenen Artikel.
 
Bereits seit Ende 2013 macht das KGS unter brillenstyling.de https://www.brillenstyling.de Lust auf gutes Sehen und Aussehen mit Brille in allen Lebenssituationen. Mit anschaulichen Texten und Collagen aus Outfit und Brillen zeigen die Autorinnen, wie sich der eigene Typ mit verschiedenen Brillen-Modellen gezielt unterstreichen oder verändern lässt. Dabei bauen sie den Besuchern Brücken zu den verschiedenen Formen der Sehversorgung und verlinken gezielt auf die entsprechenden Informationsseiten unter sehen.de http://www.sehen.de. 
 
Brillenstyling Oster-Gewinnspiel 2018 https://www.brillenstyling.de Osterverlosung auf Facebook-Channel von brillenstyling.de
Um die mittlerweile knapp 4.000 Facebook-Fans des Blogs zu motivieren, den neuen Internetauftritt von brillenstyling.de https://www.brillenstyling.de zu entdecken, startete das KGS in Kooperation mit Silhouette eine Osterverlosung, die noch bis zum 12. April läuft. Aufgabe ist es u. a., eines der 150 goldenen Eier zu finden, die auf brillenstyling.de https://www.brillenstyling.de versteckt sind. Mehr dazu hier https://www.facebook.com/brillenstyling.
 
KGS Nutzerumfrage 2018 https://insights.hotjar.com/s?siteId=795105&surveyId=38281 Nutzerumfrage auf sehen.de
Um den Service der KGS-Website sehen.de https://www.sehen.de für die Nutzer zu verbessern und um zu erfahren, in welchem Stadium der Kaufentscheidung sie sich auf die KGS-Seiten begeben, führt das KGS derzeit eine kurze Umfrage durch. Als Dankeschön wird 15 Mal das Styling-Buch "Lebensgefühl Brille https://www.sehen.de/styling/styling-ratgeber-lebensgefuehl-brille verlost. Ein Teilnahmeaufruf erfolgte über den KGS-Facebook-Channel https://www.facebook.com/KuratoriumGutesSehen. Zur Umfrage geht es hier https://insights.hotjar.com/s?siteId=795105&surveyId=38281.
 

KGS-Medien-Report (Auszug) 

Stern: Der scharfe Blick ist auch Sache der Erziehung 
In der stern-Ausgabe vom 15. März erschien im Rahmen des Gesundheits-Spezials "Von Sinnen" ein zweiseitiger Artikel zum Phänomen der Myopisierung bei Kindern und Jugendlichen. Prof. Wolf Lagrèze, Experte für Kinderaugenheilkunde an der Freiburger Uniklinik, erläutert den über sechs Millionen Lesern Ursachen und gibt Rat zur Vorbeugung. Basis der Publikation ist der KGS-Presse-Themenservice "Junge Augen und gesunde Entwicklung" https://www.sehen.de/presse/pressemitteilungen/presse-themenservice/kind.... Der Anzeigenäquivalenzwert der Veröffentlichung liegt bei knapp 130.000 Euro.
 

RTL zu Nachtblindheit bei Autofahrern

Das RTL-Mittagsmagazin "Punkt Zwölf" thematisierte am 15. März die für Autofahrer gefährliche Nachtblindheit. Die Redaktion informierte die knapp eine Million Zuschauer über Ursachen und Folgen der Sehstörung. So könnten spezielle Autofahrer- und Nachtbrillen Abhilfe schaffen.
 

radioeins: Blaues Licht ist schlecht für die Augen

Der RBB-Radiosender radioeins informierte seine rund 100.000 Hörer am 21. März zum Thema Blautlicht-Ausstrahlung von Displays. Experten empfehlen kurz vor dem Schlafengehen die Nutzung von Bildschirmen zu vermeiden, da das blaue Licht den Melatoninspiegel erhöhen und die Müdigkeit damit senken würde. Zudem beschleunige es die Alterung der Netzhaut. Schutz böten speziell getönte Bildschirmbrillen. Informationen, die das KGS zuletzt am 1. März per Pressemeldung https://www.sehen.de/presse/pressemitteilungen/sehen-am-bildschirmarbeit... verbreitet hat.
 

BundesBauBlatt zu Bildschirmbrillen

In der Aprilausgabe des BundesBauBlattes informiert die Redaktion zum Thema "Richtig sehen, richtig sitzen am PC". Die rund 70.000 Leser erfahren, welche kleinen Veränderungen am Bildschirmarbeitsplatz bereits große Wirkung in der Vorbeugung gesundheitlicher Probleme erzielen. Häufig vergessen würde dabei die Bedeutung des Sehvermögens: Speziell an den PC-Arbeitsplatz angepasste Brillen sorgen für entspanntes Sehen, die Kosten werden vom Arbeitgeber übernommen, so die Autorin. Informationen, die das KGS in zahlreichen Pressemeldungen https://www.sehen.de/presse/pressemitteilungen/sehen-am-bildschirmarbeit... einem ausführlichen Themenservice https://www.sehen.de/presse/pressemitteilungen/presse-themenservice/bess... Redaktionen wie diese aufbereitet hat.
 

Laufen.de: Was tun bei Sehschwäche

Diese Frage beantwortete die Redaktion des Online-Portals https://www.laufen.de/die-besten-hilfsmittel-fuers-laufen rund um den Laufsport Mitte März und wies zunächst darauf hin, dass die meisten Läufer ihre Sehschwäche ignorieren und sich ohne adäquate Sehhilfe auf den Weg machen würden. Allerdings könne dies schnell gefährlich werden: zu spätes Erkennen möglicher Gefahren führe nicht selten zu Unfällen. Da die Alltagsbrille für sportliche Anlässe nicht geeignet und Kontaktlinsen nicht jedem angenehm sind, ist die Anschaffung einer rutschfesten Sportbrille aus bruchsicheren Materialien sinnvoll, so die Redaktion.
 

Aus der Branche 

ESSILOR unterstützt Special Olympics: Augenoptiker für Sehscreenings gesucht
Vom 14. bis 18. Mai finden die Special Olympics, die nationalen Spiele für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung, in Kiel statt. Rund 4.600 Athleten gehen in 19 Sportarten an den Start. Seit 2002 unterstützt ESSILOR den Event und bietet den Sportlern im Rahmen seines Opening Eyes Programms kostenfreie Sehtests und Brillenglas-Spenden an. Erfahrungsgemäß lässt mehr als jeder dritte Teilnehmer seine Augen checken. Augenoptiker, die z. B. bei der Durchführung der Screenings helfen möchten, können sich hier mailto:specialolympics@essilor.deregistrieren. Weitere Infos zum Event hier https://kiel-2018.specialolympics.de.
 

Augenoptik: Weiblich geprägte Branche

Im täglichen Kontakt mit den Kunden in den Fachgeschäften prägen Frauen das Bild der Augenoptik: Von allen Beschäftigten sind laut der jüngsten Branchenstrukturerhebung des Zentralverbands der Augenoptiker und Optometristen (ZVA) 71% weiblich (2015). Auch bei den Meisterprüfungen haben die Frauen in den vergangenen Jahren die Nase vorn: 2015 waren 443 der 657 Prüflinge weiblich. Weitere Infos hier https://www.eyebizz.de/branche/augenoptik-weiblich-gepraegte-branche. (Quelle: Eyebizz)
 

Ludwig Oehm Sehmanufaktur ausgezeichnet mit BeStore Design Award 

Am 25. Februar erhielt die Ludwig Oehm Sehmanufaktur aus Frankfurt den ersten Preis des internationalen BESTORE DESIGN Awards, der von der Mailänder Messe MIDO vergeben wird, und setzte sich damit gegen Kontrahenten aus zahlreichen Ländern der Welt durch. Den Award erhält der Store, der durch seine Atmosphäre und das Zusammenspiel von Interieur, Materialien und Erscheinungsbild überzeugt und ein einzigartiges Shopping-Erlebnis verkörpert. Das KGS gratuliert seinem Delegierten Andreas Oehm, Inhaber der Ludwig Oehm Sehmanufaktur, herzlich zu dieser Auszeichnung. Mehr Infos hier http://www.ludwig-oehm.de/2018/03/05/bestore-award-ludwig-oehm-sehmanufaktur-wird-als-store-mit-dem-besten-design-weltweit-ausgezeichnet.
 

Aus der Wissenschaft 

Netzhautzellen erstmals aus Stammzellen gezüchtet
Es könnte ein Durchbruch in der Behandlung von altersbedingter Makuladegeneration (AMD) sein: Britischen Augen-Spezialisten gelang es, aus embryonalen Stammzellen ein neues Retina-Gewebe zu erzeugen. Damit konnte einem 86-jährigen Patienten sein Augenlicht wiedergegeben werden. Für die neuen Makula-Zellen wurde ein nur sechs Millimeter großes Stück Gewebe verwendet, das in die Netzhaut des Patienten implantiert wurde. Damit es an seinem Platz bleibt, wurde es in eine Art von dünnem Gerüst eingebettet, schreiben die Forscher. Weitere Infos hier https://kurier.at/wissen/gesundheit/altersbedingte-makuladegeneration-netzhautzellen-erstmals-aus-stammzellen-gezuechtet/400008045.