Fortbildung auf höchstem Niveau

Augenoptikerinnungen Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin tagen am 10 November 2018 in Göhren-Lebbin

Ein Schwerpunkt von qualifizierter und praxisbezogener Innungsarbeit ist, neben der Ausbildung des Berufsnachwuchses, die hoch qualifizierte Fort- und Weiterbildung von Augenoptikern und Optometristen.

Dortmund, 08.10.2018 - Die Landesinnung Mecklenburg-Vorpommern lädt die Mitglieder der Augenoptikerinnungen im Nordosten Deutschlands für den 10. November 2018 zu einem Weiterbildungstag ins Schlosshotel Fleesensee ein. Die zwei hochkarätigen Dozenten werden sich in ihren Vorträgen in diesem Jahr auf die medizinischen Hintergründe fokussieren.

Den Eröffnungsvortrag hält Prof. Dr. med. Helmut Höh, Chefarzt der Klinik für Augenheilkunde am Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum Neubrandenburg. Er berichtet über die neuesten Trends bei der Behandlung von Grauem und Grünem Star sowie bei Netzhautveränderungen.
Durch seine forschende Tätigkeit, wie auch durch den klinischen Alltag, kann er kompetent über aktuelle Ansätze, Lösungen, erfolge und Grenzen der Augenheilkunde berichten.

Dr. Andreas Berke, Direktor der Höheren Fachschule für Augenoptik in Köln (HFAK), widmet sich einem der zurzeit meist diskutierten Themen der Optometrie, der Myopie. Er beleuchtet die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse und trägt die interessantesten Aspekte der Myopie von den Ursachen über die sogenannte Myopie-Epidemie, die Myopie-Prävention bis zu den physischen Veränderungen im kurzsichtigen Auge.

Details zur Anmeldung können unter info@augenoptiker-mv.de erfragt oder unter www.augenoptiker-mv.de nachgelesen werden.

Die Einladung als PDF-Datei finden Sie hier.